Suchhunde - KURS

In einer Auftaktveranstaltung am 26.Juni 2019 um 18.00 Uhr erfahren Sie theoretische und praktische Inhalte der Suchhundearbeit. Anschließend folgen 9 weitere Trainingseinheiten, immer mittwochs ab 18.00 Uhr. Somit endet der Kurs am 28.August 2019.

Für mindestens 10 Teilnehmer!

Sicher wissen Sie, dass die Hundenase das höchst entwickelte Sinnesorgan des Hundes ist?
Wissen Sie auch, dass dieses Organ im Jagdtrieb eine herausragende Rolle spielt?

Dieser Trieb des Hundes, zu „SUCHEN“ und zu „FINDEN“, wird in der Personen-Suche oder anderen Suchspielen auf die Menschenspur oder andere Spuren konditioniert und trainiert.
Ein positiver Nebeneffekt hierbei ist, dass der angeborene Jagdtrieb genutzt und in die richtigen Bahnen gelenkt wird. Durch dieses „gemeinsame jagen“ wird die Bindung zwischen Hund und Mensch auf hundegerechte Art optimiert.

Eine gemeinsame Aufgabe von Hund und Mensch verstärkt Bindung. Dies erzeugt Vertrauen und vermittelt dem Hund dadurch Sicherheit, deshalb profitieren auch ängstliche, unsichere und zu Aggressionen neigende Hunde von der Suche.

Nähere Informationen erhalten Sie unter info@6feet-aalen.de, per PN oder Dietmar Frank 0049 1727317048.

❗Achtung: Unsere Trainer sind seit 1995 Ausbilder im Rettungshundebereich.

Wir möchten darauf hinweisen, dass dieser Kurs nur der artgerechten Beschäftigung der Hunde und NICHT auf den Rettungsdienst ausgelegt ist! Auf Wunsch stehen wir auch Rettungsorganisationen für einsatzrelevante Ausbildungen zur Verfügung.

Bitte beachten Sie: Wir führen die Ausbildung mit viel Spaß aber auch mit hoher Konzentration aus, damit Sie und Ihr Hund optimal profitieren können. Deshalb ist es erforderlich einen Rückzugsort (z.B. Auto) für die Hunde anzubieten. Alle Teams werden einzeln gearbeitet und sollten nicht durch andere Hunde oder Menschen gestört werden.

Share

Zurück zu: News